Mit MOTIVATION zum Erfolg. Dem inneren Schweinehund die Zähne zeigen

Motivation

Regelmäßig fassen wir gute Vorsätze: Wir wollen mehr Sport treiben, abnehmen, gesünder essen und weniger Alkohol trinken, mit dem Rauchen aufhören oder Stress vermeiden. Solche Ziele erreicht man nur hoch motiviert und mit genügend Willenskraft. Leicht gesagt, aber wie schafft man es, sich aufzuraffen und dann auch am Ball zu bleiben?

Aktionsmotto-mehr-bewegen-2016-620-2

Motivation bedeutet Bewegung und Antrieb. Der Begriff leitet sich aus der wörtlichen Übersetzung des lateinischen Verbs “movere” ab. Wir alle streben nach Zielen, und Motivation ist die Summe aller Beweggründe, die uns dazu veranlassen. Diese Beweggründe rufen den Willen hervor, unsere Ziele zu verfolgen. Dies gilt auch für unsere Gesundheitsziele:

Längst ist wissenschaftlich erwiesen, dass gesundes Verhalten sehr vielen Krankheiten vorbeugt. Sich bewusst zu ernähren, regelmäßige Gewichtskontrolle und gezielte körperliche Aktivität wecken die Lebensgeister.

Tu-was-80-gruenAction bitte!

Tun Sie alles, was Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden nachhaltig verbessert. Unser Tipp: Setzen Sie sich möglichst bald das erste Ziel – und zwar nur ein Ziel zum Start – und legen Sie los!
Ich setze das um.

Man unterscheidet zwei Arten von Motivation, sie kann von innen oder von außen kommen. Welcher Motivationstyp sind Sie?

  • Intrinsische Motivation – der innere Antrieb

    Intrinsisch motivierte Menschen nehmen Dinge aus eigenem Antrieb in Angriff, weil sie Begeisterung wecken, Spaß machen und den eigenen Überzeugungen und Werten entsprechen. Was sie tun, empfinden sie als gut und richtig – äußerer Druck, Angst vor Bestrafung oder das Streben nach einer sozialen Stellung spielen dabei keine Rolle. Motivation von innen ist am Wichtigsten, wenn Sie ein gesünderes Leben führen wollen.
  • +

    Extrinsische Motivation – der äußere Antrieb

MOTIVATION lässt sich trainieren

Jeder kennt das: Man setzt sich ein Ziel, hält aber nicht bis dahin durch. Es gibt allerlei Tipps, die dabei helfen, Hindernisse aus dem Weg zu räumen und den inneren Schweinehund an die Leine zu legen. Hier geht es um das Prinzip des positiven Denkens: Demnach soll man stets optimistisch sein und auf die Kraft der guten Gefühle setzen, um seine Ziele zu erreichen.

positiv-denkenDiesen Weg des positiven Denkens empfiehlt auch Psychologin Gabriele Oettingen. Sie hat gemeinsam mit ihrem Mann Peter M. Gollwitzer ein in Studien vielfach erprobtes Konzept mit dem etwas sperrigen Namen „Mental contrasting with implementation intentions“ (MCII, deutsch: Mentale Kontrastierung mit Durchführungsvorsätzen) enwickelt. Sie rät dazu, mögliche Stolpersteine von vornherein mit zu bedenken und ihnen mit einer Wenn-dann-Strategie zu begegnen.

Die MCII-Methode – in drei Schritten zum Erfolg

  • Schritt 1: Das Ziel festlegen

    Ziele-setzenSie setzen sich ein starkes Ziel und führen sich die damit verbundenen Vorteile vor Augen: Wollen Sie mehrmals pro Woche im Fitnessstudio trainieren? Dann freuen Sie sich schon jetzt auf niedrigeren Blutdruck und auf ein Leben ohne Übergewicht und Rückenschmerzen – einfach auf ein gutes Körpergefühl.
  • +

    Schritt 2: Die Hindernisse bedenken

  • +

    Schritt 3: Plan B entwickeln

Auch WILLENSKRAFT muss sein

 Bilduntersc

Um den inneren Schweinehund zu zügeln, ist außer Motivation auch Willenskraft nötig – also die Fähigkeit, sich selbst zu steuern. Mit Willenskraft schirmen Sie Ihre Vorhaben gegen Verlockungen und Widerstände ab. Sie dient sowohl dazu, sich kurzfristig zu überwinden, als auch dazu, geplante Handlungen wochen- und monatelang oder für immer durchzuhalten. Wer seine Willenskraft in den Griff bekommen will, kann sie wie einen Muskel trainieren. Sie wird immer belastungsfähiger, wenn man sie kontinuierlich fordert.

So gelingt es: Tipps zum Loslegen und Durchhalten

Aller Anfang ist schwer – ist er aber erst einmal geschafft, helfen kleine Tricks dabei kontinuierlich am Ball zu bleiben. So ist es sinnvoll, regelmäßig Teilerfolge zu protokollieren – zum Beispiel wie viele Schritte pro Tag Sie gehen, bis Sie das gesteckte Ziel von 6000 täglichen Schritten erreicht haben.

Wenn Sie sich dafür zudem jeweils eine kleine Belohnung gönnen, verleiht das der Motivation zusätzlich Flügel und Ihre Verhaltensänderung wird auf Dauer zu einem angenehmen Erlebnis.

Lernen Sie auch mit Pannen und Rückschlägen zu leben, ohne sich entmutigen zu lassen.

Ebenso wichtig für das Gelingen: Es muss Spaß machen! Denn nur, wenn uns etwas Spaß macht oder zumindest interessiert, können wir uns motivieren und wir bleiben dabei…

10 Motivationstipps für ein aktives und gesundes Leben

  • Tipp 1: Setzen Sie sich Ziele

    Eine Triebfeder unseres Tuns liegt darin, selbst gesteckte Ziele zu erreichen. Wir genießen solche Erfolgserlebnisse und gehen einmal beschrittene Wege anschließend motiviert weiter. Damit es klappt, sollten die Ziele möglichst realistisch sein und Sie nicht überfordern. Auf die To-do-Liste kann alles, was Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden nachhaltig verbessert.
  • +

    Tipp 2: Träumen Sie vom Erfolg

  • +

    Tipp 3: Bringen Sie sich in Stimmung

  • +

    Tipp 4: Führen Sie sich nicht in Versuchung… aber gönnen Sie sich auch kleine Belohnungen

  • +

    Tipp 5: Gemeinsamkeit macht stark

  • +

    Tipp 6: Die Startbedingungen sollten stimmen

  • +

    Tipp 7: Nutzen Sie die Macht der Gewohnheit (und unseren Gesundheitstag)

  • +

    Tipp 8: Suchen Sie sich Vorbilder

  • +

    Tipp 9: Genießen Sie den Erfolg

  • +

    Tipp 10: Nehmen Sie sich die nötige Zeit

Was immer Sie sich vornehmen:

Wenn Sie es aus eigenem Antrieb in die Tat umsetzen und die schwierige Startphase durchstehen, wird dank Ihrer Erfolgserlebnisse aus den neuen Spielregeln bald ein Vergnügen und aus der Pflichtübung ein inneres Bedürfnis.

Das Programm GESUNDHEIT|BEWEGT steht Ihnen mit hilfreichen Tipps, einfachen Trainingsplänen, lokalen Gesundheitspartnern, tollen Team-Aktionen und wechselnden Challenges rund um Gesundheit zur Seite. Damit wollen wir Sie motivieren und Ihnen helfen, dem inneren Schweinehund zukünftig erfolgreich die Zähne zu zeigen.

Viel Erfolg!!

Infos & Services

Kommentare sind geschlossen.